Aslan Academy

FORUM DAUERHAFT GESCHLOSSEN! Das RPG wird nur noch zu Design Zwecken benutzt! Besucht uns auf http://tristan.forumieren.com/
 
StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Tristan´s Zimmer!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Tristan´s Zimmer!   Mo Mai 21, 2012 12:51 pm

das Eingangsposting lautete :

TRISTAN`S ZIMMER!




Tristan´s Zimmer in der Academy!
Es ist ziemlich groß und nach seinen Geschmack eingerichtet.
Obwohl er diese "spezielle" Herkunft hat ist das Zimmer jedoch sehr schlicht.
Bad, Schreibtisch etc. alles ist vorhanden.
Fayé hat auch seinen privaten Bereich.


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com

AutorNachricht
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Fr Okt 18, 2013 8:07 pm

Papierkram. Natürlich. Innerlich schlug ich mir meine Handfläche vors Gesicht. Ich hatte doch die Schülerliste aufgehoben, unter die er seinen Namen geschrieben hatte. Tja, wie dumm ich doch manchmal war. Vielleicht hatte mein Gehirn dies aber auch als Unbrauchbar empfunden und diese Information auch schon wieder gelöscht. Ich konnte gar nichts mehr sagen, denn prompt wurde ich am Handgelenk gepackt und ins nebenan gelegene Badezimmer bugsiert. Der Raum war verdunkelt, die Tür aber blieb einen Spalt offen, sodass ich das ganze Zimmer sehr gut im Blick hatte und dann auch noch sehr gut hören konnte. Zuerst stolzierte ein kleines Wesen ins Zimmer, nahm den Papierkram mit, faselte etwas von einer Verlobung, beglückwünschte Tristan und marschierte, bis oben mit Papier beladen, aus dem Zimmer. Kurz darauf, ich wollte grade schon aus dem Bad schlüpfen, da hielt ich mitten in der Bewegung inne und ermahnte mich ruhig zu atmen. Tristan zog eine Wache in sein Zimmer. Sie flüsterten von einer gesuchten Person, von einer Verlobung. schon wieder dieses Wort und irgendwie tat es ihr weh es im Zusammenhang mit Tristan zu hören. Auch noch erneut. Tristan sollte sich binnen zwei Monaten entscheiden, denn dann würde die Verlobung vollzogen werden. Dann ging die Wache. Tristan war außer sich, schien verzweifelt, hielt nochmal nach jemandem ausschau, aber keine kam mehr. Ich ging davon aus, dass die Luft rein war. Da er nicht in Richtung Bad schaute um mich herauszubitten, schien er meine Anwesenheit vergessen zu haben. Ich seufzte und schritt aus dem Bad. "Ich sollte das scheinbar eigentlich nicht zu hören bekommen, oder?", fragte ich zaghaft, den Blick gesenkt. Verlobung. Dieses eine Wort schallerte in meinem Kopf. Immer und immer wieder hörte ich es.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Sa Okt 19, 2013 7:09 pm

Ich sah nur zwei Verlobungsringe vor meinen Gesicht rumschwirren! Ich holte mir ein Glas Wasser, als Fayé zurück kam. Er hatte wie üblich seine Falkengestalt. "Tristan.....mal ehrlich...du siehst scheiße aus!" Ich sah ihn an. "Na danke mal schön für das Kompliment!" "Das ist kein Kompliment das ist die Wahrheit!" Ich seufzte, denn ich wusste es ja! Mal davon abgesehen das weder Fayé noch ich lügen konnten. "Sie haben das Ultimatum ausgesprochen!?" "Ja....!" Ich seufzte. Mal ehrlich...wieso zum Henker sollte ich JETZT schon heiraten bzw. mich verloben??? Ich hatte es sowieso nicht vor. "Will sowieso nie heiraten!" Fayé schnaupte, denn er wusste was ich davon hielt. Er flatterte vor meinen Gesicht und setzte sich auf Augenhöhe von mir. "Du hast noch immer diese Einstellung!?" Ich lächelte und strahlte komischerweiße dabei. "OH JA!" Er kannte sie....ich wollte mich niemals an diese "Pflichten" binden, aber an ein Mädchen.....ein mädchen das mich so liebte wie ich war...das mich so nahm wie ich bin...meine Einstellungen teilte....mein wahres Ich und Wesen liebte...nicht den "Namen" nicht den "Titel"!
"Romantiker!" Fayé brummte leise, aber er lächelte, wenn er könnte. Er nickte dann nochmal und flog wieder davon wie jeden Tag. Er musste ab und zu auch Nachrichten verbreiten etc. Ich seufzte, als ich plötzlich eine Stimme hörte. Ich fuhr zusammen! Ich hatte das Mädchen...Chi...echt völlig vergessen! Ich machte mehrere Anläufe etwas zu sagen, aber bekam nichts heraus. Na klasse! "Bitte nicht!" brachte ich dann doch heraus. Was wusste Chi nicht alles schon!? Na klasse! Ich musste mich setzen und seufzte. Sie wusste so viel schon....zuviel! Ich sah sie an......irgentwie kam sie mir bekannt vor....aber gesehen hatte ich sie nicht einmal auf einen Bild. ich bemerkte es nicht einmal.....aber je länger ich sie ansah....desto mehr leuchteten meine Augen!


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Sa Okt 19, 2013 9:22 pm

Er hatte mit einem Falken geredet, als ich im Raum stand. Keiner der beiden, weder Triatan noch dieses Wesen, was scheinbar sein Begleiter war, hatten mich bemerkt. Der Falke flog aus dem immernoch offen stehendem Fenster und erst dann bemerkte Tristsn, dass ich da war. Er starrte mich an, wollte immer wieder etwas sagen, bekam aber scheinbar keinen vernünftigen Satz zusammen. Doch dann bracht er ein "bitte nicht" über die Lippen. Fragend sah ich ihn an, kam etwas näher. Ich wusste nicht was er damit meinte. Meinte er vielleicht dass ich diese Unterhaltung nicht hätte mitbekommen sollen? Sollte ich von alldem nichts wissen? Natürlich sollte ich das nicht. Ich war eine Außenstehende. Ich sollte eigentlich nicht einmal etwas von der Existenz diesen jungen, schönen Mannes wissen. Dennos tat ich es. Ich wusste viel mehr als mir lieb war. Und ich fühlte auch jetzt schon viel mehr als ich sollte. Eine Anziehungskraft die extrem stark war. Ich sah ihm ins Gesicht, seine Augen leuchteten, als würde er grade ein wunderschönes Kunstwerk bettrachten, von dem er seine Augen nicht lassen konnte. Ich legte den Kopf schief, wartete einfach ab und setzte mich wieder im Schneidersitz hin, diesmal aber auf den Schreibtisch, der jetzt wieder herrlich leer war.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   So Okt 20, 2013 5:00 pm

"Bitte nicht!" Ja klasse.....wieso hatte ich das gesagt!? Im Grund hatte es viele Gründe. Es konnte diese (sorry) idiotische Verlobung sein, das was Chi entdeckt hatte, das Malöur was passiert war mit den Papieren.....es gab soviele Ursachen für diese Worte! Im Moment traf es aber höchtens auf das Thema "bitte sag niemanden etwas" zu! Egal was...bloß nichts sagen! Fayé jedenfalls war wieder weg und das Mädchen machte sich wieder bemerkbar. Ich schluckte schwer, denn es war mir verdammt peinlich das ich sie vergessen hatte. Na ja....wenigstens war diese "Unruhe" und diese "speziellen" Gespräche bzw. Themen vergessen. Im Moment jedenfalls! Ich fixierte sie noch immer.....konnte es sein das ihr das sogar gefiel!? Ich errötete leicht, denn sowie sie mich ansah...sie hatte leicht ihren Kopf zur Seite geneigt....ich versuchte wieder mehrfach etwas zu sagen, aber es kam kein Laut über meine Lippen! Das sie sich auf meinen Schreibtisch gesetzt hatte...und dann ausgerechnet in so einer Position....na ja...ganz schön frech! Vorallem nachdem sie WUSSTE wem dieser Tisch gehörte! Nur...wenn ich ehrlich war...würde ich das merken, was ich im Moment nicht tat, mir wäre es 1. egal und 2. gefallen! Wie gesagt...sie war frech! *Ist hier ein Fenster auf!?* Es zog etwas in meinen Gesicht...konnte das sein!? Im Moment realisierte ich echt nichts mehr richtig...ich war wie in Trance...mein Herz hämmerte wie sonst etwas! Ich war aufgestanden....ja....und hatte mich ihr ziemlich genähert...dieser "Wind"....es war ihr Atem den ich spürte!


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:43 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Mo Nov 04, 2013 4:23 pm

Ich sah ihm in die Augen und er schien nachzudenken. Er steckte in einer sehr misslichen Lage und wollte eigentlich nicht der sein, der er war. Wieso musste er denn heiraten? Wieso jemanden, den er vielleicht nicht mal leiden konnte. Kannte er sie überhaupt? Und ich, als eigentlich Fremde, hatte all das mitbekommen. Hatte in ein paar Augenblicken so viel rausgefunden, all die Dinge, die eigentlich unter der Hand passierten und von denen nur ein ausgesuchter Kreis am Hofe wissen durfte. Manche Menschen im Volk fragten sich sogar, ob Lyra überhaupt einen König hatte. Und eben dieser stand vor mir, völlig verzweifelt. Sagte "bitte nicht..." und in diesen zwei Worten klangen so viele Gefühle mit, schwangen so viel ander, unausgesprochene Worte mit. Dinge, die er gern würde sagen wollen. Er kam mir sehr nahe, aber dies realisierte ich vorerst gar nciht. Ich sah in seine Augen, die so schön waren. Sie waren mir erst gar nicht aufgefallen und schon wieder spürte ich dieses Gefühl voon vorhin, welches ich nicht beschreiben konnte.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Mo Nov 04, 2013 6:47 pm

Ich bemerkte ziemlich spät das ich mich der jungen Dame ziemlich nahe gekommen war. Errötet wande ich mich ab. "Tu...tut mir leid!" Noch einige Zentimeter und ich hätte keine Kontrolle mehr gehabt! Weder über mich noch über meine Gefühle! *Chisana.....oh man!* Irgentwie löste dieser Name etwas in mir aus. Konnte es sein!? NEIN! Ich war ihr gerade erst begegnet...ich glaubte nicht an Liebe auf den ersten Blick, weil....ich konnte es mir einfach nicht vorstellen, das zwei Wesen die sich Beide gleichzeitig sahen....das diese Beiden zur selben zeit so ein herzklopfen bekamen....das es nur die einzig wahre und ewig Liebe sein konnte! Eine Liebe so stark das man sie nie wieder trennen konnte...nicht einmal durch den Tod! *Eine solche Liebe......!* Das wäre mein größer Wunsch und Traum! Ich seufzte leise. Sia saß noch immer so frech da. Ich musste stutzen, denn sie wirkte so...so...verträumt!? "All...alles okay!?" Sie sah so ...na ja..."abwesent" aus. Ich beugte mich vorsichtig zu ihren Gesicht vor. Klar vorhin war ich zurück, aber jetzt machte ich mir Sorgen.


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Mi Nov 06, 2013 5:13 pm

Ich hatte den Kopf etwas schief gelegt und die Arme auf meine Knie gestützt, während ich im Schneidersitz auf Tristans Schreibtisch saß, auf dem ich mir Platz gemacht hatte. Er dachte nach, hatte sich abgewendet. Hatte er sich erschrocken? Ich hatte die wenige Diastanz, die nurnoch zwischen uns gelegen hatte, sehr wohl registriert. Er etwa nicht? Ich sah ihn an, er fragte mich ob alles in Ordnung sei und ich lächelte, denn er kam mir schon wieder so nahe. Musterte mich besorgt. Ich bewegte mich nicht, folgte nur mit den Augen seinen Bewegungen. Ich hatte immernoch dieses Kribbeln im Bauch. War er derjenige, der für mich bestimmt war? Das Wesen, welches hier auf Erden wandelte und mir zugeteilt worden war? "Ja", antwortete ich also. "Alles in Ordnung." Ich hob den Finger und tippte ihm auf die Brust. "Es sollte wohl eher die Frage sein, ob alles mit DIR in Ordnung ist"
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Mi Nov 06, 2013 6:14 pm

Ich sah Chisana deutlich besorgt an. Sie war echt ganz schön frech! Selbst nachdem sie wusste wer ich wircklich war. Sie wirkte noch immer so verträumt, als sie mich berrührte...ich bekam einen Gänsehautschauer...OH JA! Auch wenn er nur flüchtig war dieser "Tippser".....ich konnte gerade noch verhindern das meine Flügel erschienen! DAS hätte einen heiden Lärm gemacht und sicher einige "Leute" herbei gerufen.....ob man Chisana dann nicht "wer weiß was" vorgeworfen hätte!? "Mit mir!?................Nein!" Das war die Wahrheit! Klar...ob sich das jetzt mit dieser Verlobung regelte....ich wusste nicht.....und wieso zum Henker fühlte ich mich so...so...so...anderst in Chisana´s Nähe!? Ich war verwirrt. Ich sah Sie nochmal an....ihre Augen.....diese wundervollen Augen......sie kamen mir so bekannt vor! Ich realisierte es nicht...aber ich hatte mich ihr wieder etwas genähert und berrührte sie vorsichtig sanft an der rechten Wange. Ich fixierte ihre Augen.....ich kannte sie....nur woher!? gesehen hatte ich Sie noch nie. "Wie Kristalle......sie leuchten....so...!" Irgentwie war mir zum heulen. Gänsehaut....Herzklopfen.....was zum Geier bedeutete das nur!?


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Do Nov 28, 2013 8:22 pm

Er schien so.. so nachdenklich. Ich seufzte innerlich. Ich konnte momentan weder meine Gefühle, noch seine Reaktion auf mich beschreiben. Ich fand, dass es irgenwie etwas magisches an sich hatte und ich ließ ihn gewähren. Und das obwohl ich es eigentlich nicht mochte, wenn Fremde mich berührten. Aber er war ja nicht fremd. Es war, als kenne ich ihn schon hunderte von Jahren. Mir wurde warm ums Herz und ich legte meine Hand auf seine Brust, ließ sie dort verweilen. Das gab mir ein wenig Halt. Ich spürte, dass er vieles, was sich momentan in seinem Leben abspielte gar nicht wollte und fühlte mit ihm. Ja, ich fühlte mit, aber ich litt nicht mit ihm. Denn ich wusste, dass Mitleid das letzte war, was er haben wollte. Er war meiner Meinung nach jemand, der Unterstützung nur dann brauchte, wenn er sie auch wirklich wollte. Wollte nur dann Hilfe, wenn er sich selbst eingestehen musste, dass er alleine nicht weiter kam. Er war jemand, der gern auf sich allein gestellt war. Naja, mit seinem Komischen Dingsi, mit dem er grade geredet hatte. Ich lächelte ihn an als er sagte, dass meine Augen leuchteten. Ja, er hatte recht, sie waren wirklich hell. Ich freute mich über das so romantisch rübergebrachte Kompliment und ich legte den Kopf leicht schief um mich seinen Fingern, die an meiner Wange verweilten, entgegen zu lehnen und genoss diese Berührung. Ich war jemand, der viel Zuneigung brauchte. Und die gab er mir grade, nachdem ich zuvor monatelang allein unterwegs gewesen war.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Fr Nov 29, 2013 7:45 pm

Sie war so süß! Irgentetwas schien sie zum nachdenken zu bewegen konnte das sein!? Meine missliche Lage geriet gerade in den Hintergrund....ja...ich wollte sowieso kein Mitleid! Ich war stark! Das Einzigste was ich ... was mir Probleme machte......ich war...alleine! Nesi war plötzlich verschwunden! Fast Niemand kannte mein wahres Ich und was würde passieren wenn es heraus kam!? Wenn diese Verlobung statt fand!? Dann würde sowieso bald alles aufliegen! Würden mich die Schüler alle noch so sehen wie jetzt!? Ich hatte Angst! Angst behandelt zuw erden wie...wie...na ja...wie eben ein Blaublütiger behandelt wurde. Ich wollte "normal" sein! Diese Bürde war die Hölle. Viele fragten sich ob solche ein Leben schön war...na ja....wir könnten ja mal tauschen!? Übermüdet.....Schmerzen...vorherbestimmte Sachen....Befehle.....etc. Da ich noch minderjährig war...tja! "Chisana......!" Hatte sie mir ihren Namen gesagt!? keine Ahnung...vielleicht hatte ich ihn auch aus den ganzen Unterlagen...immerhin gab es auch ab und zu Foto´s. Doch......sie war ja nicht auf der Academy!? Wieso wusste ich dann ihren Namen plötzlich? Hatte sie ihn mir echt noch nicht gesagt!? Na ja...war ja jetzt auch egal. Sie wusste wer ich war...sie durfte es niemanden sagen! Komisch das die Luft hier im Zimmer gerade so...so...."rosarot" wurde. Ihre plötzliche Berrührung....fast hätte ich gezuckt, aber im letzten Moment konnte ich mich beherrschen. Das erste Mädchen das mich berrührte! Sie lehnte sich mit ihrer Wange deutlicher gegen meine Hand....diese Geste ließ mich erröten...ihr schien es anscheinent nicht unangenehm zu sein. Trotzdem......es war verboten......ich war versprochen....ungewollt! Ich wollte aber nicht....ich sträubte mich mit aller Macht dagegen! Das war eindeutig in meinen Blick zu sehen.....ich hatte es.....Sie hatte mich so sehr verzaubert! Konnte es sein das man das Ganze noch stoppen konnte!? Ich war unerfahren....ich kannte die Liebe nicht...wusste nicht wie sie sich anfühlte....konnte sie nicht spüren....was war sie!? Ich war unsicher.....konnte Chisana mir ein Zeichen geben...eine Geste!? Wie ging es ihr!?


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:47 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Di Jan 14, 2014 2:04 pm

Ich sah ihn aus meinen blauen Augen aus an und entdeckte eine Mischung aus so vielen unterschiedlichen Gefühlen, dass ich mich darüber wunderte wieviele Gefühle man doch auf einen Schlag herauslassen, beziehungsweise fühlen konnte. Stolz, Unbehagen, Misstrauen und gleichzeitig vertrauen, Glück und Unglück zugleich. Ich lächelte ihn an, ich wusste, dass er versprochen war, aber in diesem Moment war es mir egal. Ich glaubte daran, dass er derjenige war, den das Schicksal für mich ausgesucht hatte, derjenige, der für mich bestimmt war. Allezeit bei mir zu sein, mir beizustehen, genauso wie ich ihm. Ich wusste nicht wieso, aber er kannte meinen Namen und ich nickte, als er ihn Aussprach. Es klang so vertraut, als würden wir beide uns schon Ewigkeiten kennen und aus irgendeinem Grund vertraute ich ihm. Mein Blick verriet keine Unsicherheit, denn das war ich nicht. Es war mir egal, ob er ein König war oder ein Bettler. Ich freute mich darüber, dass ich diese Schule ab dem morgigen Tage besuchen würde. Ich würde ihn oft sehen können, egal wie er nun für mich fühlte oder ob er seine Verlobte nun heiratete oder nicht.Auch wenn mir zweiteres besser Gefallen würde. Er hatte natürlich keine Chance sich von seinen Pflichten zu entbinden, aber wenn er sich von seiner Verlobten lossagen konnte, oder wollte, würde ich ihn unterstützen, denn ich glaubte nachwievor meine besser Hälfte gefunden zu haben, nach der jeder Engel sucht, egal wie lange es dauern möge.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Di Jan 14, 2014 3:10 pm

Ich zog meine Hand natürlich nicht weg. Es war so neu...so warm. Ich errötete das war natürlich klar. irgentetwas sagte mir das sie viel mehr wusste als ich oder eher gesagt das sie mehr wusste als sie sollte. Wer ich oder das ich verlobt war wussten nur sehr wenige Vertraute und da gehörte sie nicht dazu. Jedenfalls war sie ein junger Engel wie ich. Sie schwieg....die ganze Zeit. Ich fand das echt eigenartig, denn sehr viele Mädchen oder eher die Meisten waren sehr redegewand. Chisana schien echt nicht dazu zugehören. Trotzdem das sie mir nicht einmal sagte das ich recht hatte mit ihren namen war echt...eigenartig. Stattdessen fixierte sie mich....manch Einer würde jetzt sagen sie würde mich ausziehen mit den blicken, aber mitnichten! Sie fixierte mich zwar aber nicht auf die Art und Weiße....es war Neugierde konnte man zwar sagen, aber es hatte auch etwas Freches...Besitzergreifendes in diesen wundervollen Augen. Ich hörte ein Geräusch...es klopfte an der Tür. Erschrocken fuhr ich herum und brachte Sia dazu sich unter den Bett zu verstecken. Na ja, etwas zu schnell, denn ich tat ihr ausverstehen auf die rechte Hand! Doch zum Entschuldigen blieb keine Zeit...ich bemerkte das das Klopfen unruhiger wurde. "Sorry!" Ich ließ die Decke so vor das Bett fallen wo darauf lag das man nicht darunter schauen konnte.Ich war kurz vorm heulen weil es mir so peinlich war. Schließlich öffnete ich die Tür. "Wurd ja Zeit!" Ein Pixie stand davor...zum Glück groß genug um nicht unter das Bett schauen zu können. Hinter ihn schloss ich die Tür. *Keine Arbeit!?* Er blieb stehen und sah mich dann fragent an. Von Oben nach unten. "Ihr gewachsen!?" "Wie bitte!?" "Muss Mass nehmen...Mass für Frack...Smocking...verstehen!?" Am liebsten hätte ich gebrüllt was sollte das denn jetzt!? "Ist das nicht etwas zu früh!?" krächzte ich. "Nono....nie zu früh!" Obwohl der Pixie so winzig war schien er nur mit den Augen Mass zu nehmen und dackelte dann mit einen "Bis später!" wieder davon. Ich war so baff das ich nur geradeaus starrte und keinen Ton rausbrachte bzw. Chisana völlig vergessen hatte.


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Di Jan 14, 2014 3:22 pm

Er erwiederte meinen Blick. Er sagte nichts, er schaute einfach zurück. Irgendwie mochte ich das. Wenn man mit Blicken kommunizieren konnte. Ich hielt nicht viel davon sich zuzuquatschen, bis der andere schon genervt von einem war. Trotzdem sollte dies nicht heissen, dass ich nicht mit Worten umzugehen wusste.
Plötzlich klopfte es und der junge König wurde hektisch. Er bedeutete mir unter das Bett zu kriechen, was ich als höchst eigenartig empfand, denn vorhin war mein Versteck doch noch das Bad gewesen, welches ich als das der besseren der zwei empfand. Trotzdem tat ich was er verlangte, denn es schien ihm ziemlich wichtig zu sein. Also kroch ich unter sein Bett und schickte ein Stoßgebet zum Himmel. Zum Glueck wurde hier regelmäßig sauber gemacht. Zu allem Überfluss trat er mir noch auf die Rechte Hand. "Au" wisperte ich und es kam nur ein leises 'Sorry'. Ich rieb mir die Handfläche. Sie tat weh und war vielleicht verstaucht. Nichts, was ich nicht heilen konnte, aber lieber nicht jetzt, denn in diesem Augenblick öffnete er die Tür und eine Qäkige Stimme erzählte etwas von Maßnehmen. Ich hätte am Liebsten meinen Kopf auf den Fußboden gedonnert, aufgrund dieser immensen Grammatikfehler, aber das war unwichtig. Wieso wollte er denn JETZT schon Maßnehmen? Wann bitte sollte denn diese Hochzeit sein? Ich zuckte innerlich mit den Schultern und wartete darauf wieder rauskommen zu dürfen. Da die Bettdecke mir die Sicht versperrte, konnte ich natürlich nicht sehen, wann die Luft rein war und wann nicht.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Di Jan 14, 2014 4:15 pm

Dieses "mit den Blicken reden" schien bei Chisana echt gut anzukommen, aber man konnte nicht viel daraus hervorbringen. Zumal wir plötzlich gestört wurden. Mal wieder! Doch jetzt musste es schneller gehen und deswegen musste ich eben...na ja...deswegen landete Chisana nicht im Bad sondern unter dem Bett. Passte nicht zu mir, aber was blieb mir übrig!? Würde man sie hier finden würde sie verdammt Ärger bekommen und ich Schelte. Es dauerte jedenfalls eine ganze Weile bis ich nach dieser "Störung" wieder voll da war. Zu ihren Pech hatte ich Sie völlig vergessen unter den Bett. Fluchent rannte ich hin und her! "Wie kann man nur....gefühlen kann man doch nicht befehlen....das ist so grausam.....man hat doch gesagt ich kann selbst entscheiden bis zu einer bestimmten Zeit, aber anscheinent ist es zu spät!? Was wenn es doch noch passiert!? Verflixt...wieso hämmert mein Herz so!? Ist das bei der Liebe!? Was ist die Liebe!? Verdammt.....werde ich die wahre Liebe jemals erfahren!?" *ROMMS* Es hatte mich hingelegt! Irgentwie war ich rücklings ausgerutscht und auf den Rücken gelandet! Ich stöhnte....sollte ich aufstehen!? Ich seufzte und blieb einfach ausgestreckt liegen....ich ließ den Tränen einfach freien Lauf...ohne einen Laut von mir zu geben.


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Di Jan 14, 2014 4:26 pm

Er ging auf und ab, brummte dabei vor sich hin und machte seinem Unmut Luft. Er sprach viel von wahrer Liebe und dass es vielleicht schon zu spät sei. Da er also nun Zeit hatte sich um seinen Unmut zu kümmern ging ich davon aus, dass niemand anderes mehr außer uns im Raum war und so kroch ich unter dem Bett hervor und setzte mich neben ihn. Dann hielt ich meine Linke Hand über meine Rechte und murmelte die formel vor mich hin, die meine Hand heilen ließ, auf die er getreten war.
Er lag da und wimmerte vor sich hin, stumm, still. Ich betrachtete ihn, während ich meine Hand heilte und legte diese danach an seine Wange. "Das mit der Liebe ist so eine Sache" versuchte ich ihm einen Rat zu geben, auch wenn ich noch nie einen festen Freund gehabt hatte und sonst nie jemand anderes als meine Eltern geliebt hatte. "Ich denke einfach, dass man weiß das es Liebe ist, wenn man auf eben diese eine Person trifft, die für einen Bestimmt ist, findest du nicht?"
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Di Jan 14, 2014 5:20 pm

Ich schniefte und starrte an die Decke. *Jetzt sterben....dann hätte ich meine Ruhe!* Wäre mein Seelengeist jetzt hier...meine Güte! Ich hätte ganz schön Ärger bekommen, denn er hätte es alleine an meinen blick deuten können diesen Gedanken. Ich schniefte erneut, als ein Gesicht über mir erschien. Im ersten Moment verschwommen...war ja klar...immerhin liefen die Tränen....doch dann errötete ich! Ich hatte Chisana vergessen! Mir war das jetzt so peinlich und so unangenehm! Ich war ihr nicht nur ausversehen auf die Hand getrampelt, hatte sie nicht nur vergessen...sie hatte auch noch mein Gezeter gehört! *MEIN GOTT WIE PEINLICH!* Ihre Berrührung an meiner wange...wieder diese angenehme Wärme! Ihre Worte wunderten mich, denn sie hatte echt alles gehört. Leise seufzte ich. "Ich glaube nicht an Liebe auf den ersten Blick Chisana.....Liebe....ich verstehe sie nicht......die Liebe die ich erfahren werde ist gezwungen, aber ich möchte die wahre, ewige und wirckliche Liebe kennenlernen. Nicht etwas aufgedrücktes was nicht echt ist und wahrscheinlich nur Leid bringt und weh tut!" Gab es das überhaupt!? Ich schniefte...die Tränen wollten einfach nicht nachlassen. Vorsichtig sah ich Chisana an. "Glaubst du daran!? An die ewige und einzig wahre Liebe.....die so stark ist das sie niemals bricht und endet!?" Es wäre so wundervoll so eine liebe zu erfahren! Noch immer lag ich da wie bestellt und nicht abgeholt!


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!


Zuletzt von Tristan am So Jul 20, 2014 4:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Sa Apr 19, 2014 4:01 pm

Bis meine Hand verheilt, war dauerte es nicht, zum Glück lange. Meine Heilungen gingen regelrecht schnell, zumindest für mich und auch war nicht viel passiert gewesen. Immer noch strich ich sanft, über seine Wange und schaute ihn zu, wo ich ihn am liebsten einfach nur umarmt hätte. Er sah gerade so aus, als würde er Trost und Nähe gebrauchen. Leider konnte ich, ihn nur Trost bitten, alles andere traute ich mich nicht. Nach seinen Worten wischte ich, ein paar Tränen von seiner Wange und stupste ihn leicht gegen seine Nase. Er erzählte davon, wie es ihm ging und ich hörte einfach erst nur zu. Immerhin, was sollte oder konnte ich sagen?. Kurz schaute ich gegen, die Wand… seltsam, als ob diese irgendeine Antwort wüsste. Dies tat sie gewiss nicht und doch konnte ich, so kurz klare Gedanken fassen und diese versuchen zu Formulieren. Meine Worte kamen erst, als er fertig war zu hören und ich hoffte dabei nichts falschen zu sagen. „Nun meine Eltern meinten mal, was anderes und zum anderen… auch, wenn man nicht daran glaubt vielleicht.. Immer hat man Hoffnung, das es diese liebe doch gibt… mein Vater hatte sich, auch in meine Mutter verliebt und hatte Angst sie nie wieder zu finden. Sie war ich glaube auch jemanden verspochen worden, aber sie wollte nicht und doch hätte sie sich gefügt. Aus einem Grund und dieser war einfach, sie wollte niemanden weh tun niemals… Ihr Partner, war schon lange ausgesucht worden und sie wurde, auf einiges Vorbereitet. Naja kurz Fassung, sie hat nur um einen Tag gebeten und diesen bekommen… Dabei hat sie meinen Vater getroffen und sich, auch verliebt… Hmm nun ja beide empfanden gleich, was für einander… und doch schaute sie schnell weg. Er sollte ihre Tränen nicht sehen, damit er ihr nicht nachkam und doch tat er es. An diesen Tag hatte er überall gefragt, wer sie kennt und so weiter… In seiner Suche hat, er immer wieder gehofft, sie zu finden… aber nichts… Auch er musste zu seine Braut gehen, was ihn nicht gerade mehr behagte.. Wie sollte er eine andere glücklich machen, wenn eine andere gerade, diesen besonderen Platz in seinem Herzen hatte?... Nun zum Ende… beide wussten nicht, das sie aneinander versprochen waren und, was daraus wurde, das kannst du dir Denken…Aber zum anderen geht dies nicht immer so aus, da habe ich auch schon andere Geschichten gehört und diese waren nicht gut. Zum anderen kann, es alles bedeuten und auch sein… man darf nur nie aufgeben zu Hoffen nicht wahr?“. Eine Dumme frage ja und doch konnte oder wollte, ich sie mir nicht verkneifen. Er musste selbst entscheiden und dahinter kommen, was genau liebe ist und was sie Bedeutet… Leise seufzte ich und schaute zu ihm, wo er mir nun eine frage stellte… Und ehrlich ich hätte mich vielen gerechnet, aber nicht mit dieser einen frage. „Reicht ein jaein aus?... ich meine ich weiß nicht ob, man diese findet und wenn ob, man dies wirklich gleich mitbekommt oder nicht. Ich habe gehört sogar, das vermeidliche Freunde sich schon über Jahre hinweg geliebt haben, aber dies haben sie nie so gesehen sondern nur Ausflüchte gesucht. Deswegen irgendwie glaube ich daran und auch, der anderen Seite weiß ich nicht ob, es sie für mich zumindest gibt… Wenn wäre ich wohl sehr glücklich, wenn nicht noch mehr…“. Gott was redete, ich da nur?. Hier saß ich und redete über liebe!... ich die, das nicht mal selbst wusste und nicht kennen gelernt hatte. So konnte ich nur, aus Sicht meiner Eltern erzählen und mehr nicht, wobei ich auch einiges an Wunschdenken gerade mit eingewebt hatte, in dieses ganze her und dabei hatte ich nicht mal gelogen. Was ich wollte ist nur, das es ihm besser ging und ich ihn irgendwie helfen konnte egal wie…
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   So Apr 20, 2014 3:50 pm

Chisana war irgentwie süß! Egal auf welche Art und Weiße sie versuchte echt mich aufzubauen. Nur mal im Ernst...die Geschichte die sie mir da über ihre Eltern erzählte verstand ich nicht....sie verwirrte mich nur noch mehr! Sozusagen waren ihre Eltern ineinander verliebt gewesen und gleichzeitig gegenseitig versprochen gewesen. Ich stöhnte, denn mal im Ernst.....wieso hatten sie das nicht gewusst oder geahnt!? Was hieß: Ihr Vater hatte sich verliebt aber Angst gehabt sie nie wieder zu finden!? Wenn ich ehrlich war verwirrten mich Chisana´s Worte nur noch mehr. Ich weinte wenigstens nicht mehr, aber das Schluchzen konnte ich noch nicht hinter mir lassen. Auf meine zweite Frage bekam eine eine noch verwirrentere Antwort! Sie war nicht sehr hilfreich. Mit einen Jaein konnte ich nicht viel anfangen. Ich seufzte leise. Jetzt konnte ich nur hoffen das man mir diese Verzweiflung nicht noch ansah. Chisana brach plötzlich ab...entweder hatte sie bemerkt das sie mich verwirrte oder sie war selbst betroffen von ihren Worten. Ich sah sie fragent an. Klar ich lag noch immer wie ein Trauerkloß da...sah sicher komisch aus.... immerhin hatte ich geweint und war verzweifelt. "Ich möchte nicht nur daran glauben.....ich mochte sie wircklich erfahren und erleben!" murmelte ich leise. FREI! Frei von allen! Die Erkenntniss das ich mir diese "beste Freundin" nur aus Einsamkeit eingebildet hatte....die jetzt verschwunden war...ja...Nesi war verschwunden....ich konnte mich nicht mehr so stark konzentrieren deswegen gab es diese "beste Freundin" nicht mehr hier. Ein Mädchen das nur aus Magie und Fantasie entstanden war....das ich niemals alleine war. Tja...jetzt fiel mir die Konzentration. Plötzlich nickte ich ein! Die Tränen...die Arbeit....die Sorgen.....es hatte mich echt geschafft. Irgentwann...liefen mir trotzdem wieder die Tränen...und das aus den geschlossenen Augen. Ich machte mir zu sehr Gedanken. So sehr das ich sogar leichtes Fieber bekam.


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Mo Jul 21, 2014 9:19 am

Tristan sagte nicht zu meiner Geschichte, welche ich von meinen Eltern hatte und sie mir diese mal eins selbst erzählt hatten. In seinen Augen konnte ich sehen, dass er wirklich nach dieser einen Liebe suchte und wirklich daran glauben wollte. So ein Trottel er doch war… ahnte er wirklich nicht, wie es mir ging? Anscheinend waren meine Gefühle vergebens und so wollte ich einfach nur, eine gute Freundin für ihn sein. Das hieß zwar ich musste diesen Lackaffen Heiraten, aber ich würde einen waren freund haben durch ihm. Wieder seufzte ich leise und starte wieder, die Wand erst an und dann auf meine Hände. Beide verhakte ich ineinander und lauschte, als er anfing zu reden. Wie erwartet hatte er keine Ahnung davon, wie es in mir aussah und auch nicht, wie weh er mir damit gerade tat. Wie gerne würde ich ihn, das alles zeigen und auch geben!? Aber wieso ließ er dies nur nicht einfach zu? Anscheinend hatte ich weniger Glück und musste meinem Schicksal entgegen sehen, aber ich würde da sein… wenn er mich brauchte immer. Als ich meine Hände wieder löste strich ich wieder, ein paar Haare von seiner Stirn weg und musste kurz lächeln. Dieser Engel hatte wundervolle Haare und das als Mann… stopp, das hatte auch mein Vater… Ohje… ich zog vergleiche, das sollte man nicht machen. Immerhin war Tristan einzigartig und auch mein Vater war dies, aber dennoch konnte man einiges sehen und auch fühlen… was sie beide gemein hatten. Sie beide würden anscheinend durchs Feuer gehen für welche, die sie Liebten und jeden Beschützen.
„Ich denke schon dass deine Liebe irgendwo auf dich wartet und, wenn du ihr begegnest halte sie einfach fest… Und das auch wenn du sie nicht gleich erkennen solltest, wenn höre einfach auf dein Herz in Ordnung?“ Ich musste gerade reden, denn ließ ich ihn dadurch nicht gerade los? Mein Herz begann sofort zu schreien an, wie dumm ich doch wäre und doch ich konnte nicht auf diesen schrei gerade eingehen. Immer wieder strich ich ihm über seinen Kopf oder seiner rechten Wange, wobei ich immer noch leicht lächelte. Auf einmal nickte er ein und schaute ihn verwundert an, denn er schien doch müder gewesen zu sein, als gedacht. „Mein süßer Tristan… das Mädchen, was du in dein Herz und deine Seele schenkst wird, das glücklichste sein von allen…“Mehr sagte ich nicht und deckte ihn mit einer leichten Decke zu, wo ich seinen Kopf auf ein Paar weiche Kopfkissen bettete. Danach beugte ich mich über ihn und Küsste seine Stirn, danach ging ich und lief zum Fenster, wo ich raus schaute und grübelte. Es wäre besser, wenn ich ihn einfach alleine lassen würde und er mich vergessen könnte oder ich ihn… Eine Träne floss mir über meine linke Wange, welche ich schnell wegwischte. Ich musste hier raus und das schnell, wo ich auch raus ging… naja ging war eher gelogen… ich rannte raus… runter die Treppe und passte nicht auf, wo ich natürlich runter stürzte und am Ende meiner Landung liegen bleib… Bewegungslos, das was zeigte, das ich noch lebte war mein Atem und das sich mein Brustkorb bewegte.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Mo Jul 21, 2014 12:00 pm

Im Grund kamen meine Worte sicher immer falsch rüber genauso wie meine Reaktionen. Woran das lag!? Ich war übermüdet, der ganze Stress...jetzt diese blöde Verlobung...mal davon abgesehen hatte ich einsehen müssen das meine "allerbeste" Freundin nie exestiert hatte! Sie war eine Einbildung gewesen die ich mir aus Verzweiflung und auch aus Einsamkeit einfach "eingebildet" hatte. Na super! Hatten die Anderen ausserhalb dann sozusagen mitgespielt um mich nicht für blöd zu verkaufen oder was!? Das wurde ja immer schöner. Wie auch immer....Nesi war fort. Dieses Ganze Hin und Her verhinderte irgentwie auch das ich Gefühle wie Liebe zuließ...konnte das vielleicht sein!? Ich hatte mein Herz verschlossen um nicht verletzt zu werden, aber auch um die wahre und Einzige Liebe für Immer zu finden. Fayé war allerdings im Moment der Einzigste der das wusste. Wo dieser "Schlüssel" war wusste im Moment aber Niemand.
Chisana strich mir ab und zu Strähnen aus den Gesicht...ich bemerkte nicht das ich bei dieser kleinen Geste errötete. Das lag sicher nicht an den leichten Fieber! Ich fixierte Chisana´s Augen...sie schien sich über Etwas bestimmtes Gedanken zu machen, aber mein kopf war im Moment nicht dazu fähig sich zu fragen wieso, weshalb, worüber etc. Ihre Worte taten auf der einen Seite gut, aber auf der anderen Seite tat es wieder weh. "Ich habe keine Ahnung wie es sich anfühlt......ich hoffe das ich es spüre, aber ich glaube nicht das ich es werde......!" Das sie mich immer wieder sanft berrührte bekam ich schon garnicht mehr wircklich mit so müde war ich. Jedenfalls war ich plötzlich völlig weg und das Fieber war auch etwas gestiegen. Fayé kam gerade zurück und stutzte als er sah was die "Perle" wie er Chisana gerade nannte machte. *Küsste die Perle da meinen Kleinen gerade!?* Okay...die Stirn war etwas anderes als der mund, aber es war immerhin ein Kuss. Das sie dann weglief wunderte ihn dann noch mehr. *Weiber!* Er sah kurz zu mir wie ich im Bett lag. "Du siehst scheiße aus!" Zum Glück hörte ich ihn nicht. Chisana hatte die Tür aufgelassen deswegen flog er ihr nach. Blöderweiße fand er sie halb bewusstlos im Gang!

Im Gang!

Er stöhnte ja. "Erst vor meinen Kleinen wegrennen und dann sich umbringen wollen oder was!?" Na super...ich lag halb tot im Bett und sie halb tot im Gang....Fayé konnte nur die Gestalten zu Luft, Feuer und Wasser annehmen...toll.....da half hier sicher garnichts! *()(/&%$&%§$* Mich würde er nicht verraten. Also musste er Jemanden von den vertrauten holen. Zum Glück war gerade Einer in der Nähe. Stué ein Bote der für mich arbeitet und stumm und taub war. Er war ja garnicht begeistert als Fayé ihn zu verstehen gab die Kleine in mein Zimmer zu bringen. Stué gab aber schließlich nach....

Im Zimmer!

Blöderweiße fiel ihm sofort mein momentaner Zustand auf! *Hat sie ihn umgebracht?* fragte er in Gebärdensprache. *NEIN! Nur überarbeitet ...leg sie auf´s Sofa, kümmer dich kurz um sie und sag niemanden was!* konterte Fayé zurück. *Sicher!* Weitere Fragen stellte er aus Respekt nicht. Er kümmerte sich sofort um Chisana und holte eine Decke um sie zuzudecken, als alles wieder okay war. Eine Weile fixierte er sie und mich bevor er die Tür schloss. *Fayé!? Meinst du sie findet den Schlüssel zu seinen Herzen!?* Fayé sah auf. *Woher weißt du davon!?* *Ich bin taub und stumm, aber ich kann es spüren.....Tristan hat sein Herz und seine Gefühle durch alles um sich herum verschlossen, obwohl er sich so sehr danach sehnt.* Fayé seufzte. *Tja.....das es einen Schlüssel gibt wissen anscheinent nur wir Beide...und nur wer wircklich sein Herz verdient kommt dahinter das dieser Schlüssel exestiert und gefunden werden muss.* *Ich werde Niemanden etwas sagen....kümmer du dich um ihn...anscheinent hat er mal wieder Fieber!* Das spöttische Grinsen war nicht zu übersehen. *ACH SEI STILL!* stué ging schließlich und schloss die Tür. Fayé setzte sich auf das Sofa, denn irgentwie hatte er das Gefühl die Perle wachte eher auf als ich.


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Fr Jul 25, 2014 4:02 pm

Wie lange war ich bewusst los? Ich fand keine Antwort daraus und auch nicht, was passiert war wusste ich nicht. Alles in mir war leer, so verdammt leer und doch irgendwas kam mir bekannt vor nur was? Es dauerte eine weile und ich warte wieder auf, wo ich schmerzhaft aufstöhnte und mir meinen Kopf hielt. Meine Augen wollten sich, auch nicht so schnell öffnen und ich musste sie paar Mal flatterhaft bewegen. Endlich hatte ich sie offen und konnte einen Jungen Mann erkennen, wer war das nur? Kannte ich ihn? Ich denke nicht und zum Geier wo war ich? Ein wenig richtete ich mich auf und schaute mich um, da drüben lag noch jemand, war er auch… ja was? Ich wusste nicht mehr, was passiert war oder wer dieser junge war. Doch wieso schlug mein Herz so, wenn ich ihn sah? Und zum anderen wieso kam mir hier, denn alles irgendwie vertraut vor?
Denn Jungen vor mir, welcher nicht da lag schaute ich fragend an und fragte auch frei heraus.
„Wer bist du? Und wer ist das da?“ ich zeigte auf, denn anderen Jungen und dann auf mich.
„Und wer bin ich… weißt du es? Ich kann mich einfach nicht Erinnern“ immer noch hielt ich meinen Kopf und hatte ziemliche Kopfschmerzen, welche wirklich unerträglich waren. Ehrlich ich musste wirklich meine Zähne zusammen beißen, damit ich diese Schmerzen aushalten konnte und vielleicht dann in ruhe nach Erinnerungen suchen konnte.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Fr Jul 25, 2014 4:24 pm

Fayé hatte die Gestalt eines Schneeadlers angenommen. Vorsichtshalber, weil er so größer war als Falke. Zwar war der Falke eine seiner Hauptgestlten, aber irgentwie fand er als Schneeadler kam er deutlicher rüber. Ausserdem war seine Stimme auch so etwas...na ja...deutlicher..."Greller". Aber nicht bösartig. Die "Perle" wachte wircklich eher als ich auf. Allerdings laberte sie wirres Zeug. Fayé beobachtete sie die ganze Zeit. *Sieht Die jetzt schon Gespenster!?* Mit wem sie im Moment redete war ihn jedenfalls nicht wircklich klar. Mit IHN jedenfalls nicht. Er flatterte auf ein Regal so das er auf Augenhöhe mit ihr war. "Falls es dich interessiert Perlchen...du befindest dich gerade in einen Privatgemach von meinen Kleinen, weil du im Gang umgekippt bist.....ein Freund hat dich hierher zurückgebracht, weil mein Kleiner hohes Fiber hat und gerade nicht in bester Gesundheit! Mal davon abgesehen....außer uns Drei ist hier drin niemand. Also.....mein Kleiner ist gerade bewusstlos...und mit mir hast du nicht geredet...siehst du Gespenster!?" Das war eine verdammt blöde Frage...im Grund wollte Fayé sie nicht beleidigen. Er wollte nur das ich wieder voll da war im Moment aber war das nicht wircklich zu erreichen.


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Do Aug 07, 2014 5:31 pm

Immer noch verwirrt lag ich da und hielt meinen Kopf fest, dieser brummte tierisch. Im Zimmer konnte ich nichts mir bekanntes erkennen und auch so wusste ich nicht, wie ich hier rein gekommen war. Kurz kniff ich meine Augen zusammen, denn ich hatte nicht gesehen, da noch alles leicht verschwommen gewesen war, das vor mir ein… Ähm was war das denn? Es redete und ich rückte, etwas zurück. Wer wusste schon, was dieses Tierchen vor hatte oder war es freundlich? Wieso nannte es mich Perlchen? Leicht stellte ich meinen Kopf schief, denn so konnte ich unmöglich heißen oder? Vielleicht ein… ein…wie hieß dieses Wort noch mal? Innerlich seufzte ich, denn nicht mal daran konnte ich mich gerade erinnern. Gut ich wollte auch nicht, da ich ungemeine Kopfschmerzen hatte und auch andere Schmerzen. Wenn ich das richtig mitbekam, dann würde ich einige Blaue flecken bekommen. Wieder stöhnte ich innerlich auf und versuchte Worte, in meinem Kopf zu sammeln. Alles hier war mir irgendwie Unbekannt und doch redete er, als ob er mich kennen würde…woher?. „Nein ich sehe keine Gespenster ich hatte alles nur verschwommen gesehen… Entschuldige bitte. Wieso kannst du bitte reden? Und wieso liege ich hier? Weißt du wer ich bin?“ viele fragen ja und doch ich musste, es einfach irgendwie ja wissen. Nach meinen Worten schaute ich wieder, zu diesem Jungen, wer war er? Mein Herz klopfte und doch konnte ich, es nicht deuten, was dies zu bedeuten hatte. Leicht schloss ich meine Augen wieder und hielt meinen Kopf weiterhin fest, das war wirklich die Hölle.
Nach oben Nach unten
Tristan
WÄCHTER ÜBER ALLES


Anmeldedatum : 11.03.11
Anzahl der Beiträge : 623

Charakter
Name: Tristan Fair
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Do Aug 07, 2014 5:57 pm

Ich lag mit hohen Fieber, oben Ohne im Bett und Fayé grummelte vor sich her, weil in meinen "Privatgemach" gerade ein Mädchen anscheinent ein "Blackout" hatte. Zuerst schien sie noch Probleme zu haben erst mal etwas genau zu erkennen. Fayé flatterte an die "Hausapotheke" und wühlte darin herum um etwas gegen ihr Kopfweh zu suchen. Er fand etwas und flatterte wieder zu ihr. "Hier nimm das...das beruhigt und läßt deine Kopfschmerzen aufhören!" Er ließ es auf den kleinen Tisch neben den Sofa fallen. Es waren zwei kleine gelbfarbene Tabletten. Kurz nickte er auf den Nachttisch neben den Bett wo eine Flasche Wasser und 2 Gläser standen. Fayé fiel der Blick auf von dem Mädchen...sie hatte Fragen! Okay....DIESE Art von Fragen waren das doch etwas verwirrent! Auch wenn Fayé gerade seine Falkengestelt hatte .... seinen Schnabel bekam er nicht mehr zu vor Verblüffung! Erst nach einer Weile grunzte er genervt. "Sag mal.....das du keinen Gefährten hast ist inzwischen klar, aber kann das sein das du gerade ein Gedächtnissverlust irgentwie bekommen hast!? Weißt du überhaupt wo du gerade bist!?" Die Frage ob er wusste wer sie war machte das Ganze ja sowieso komplett. "TZK...mein Kleiner hat irgentwie was mit Chisana in der Birne gehabt!" Hatte ich das!? Ich konnte im Moment sowieso nicht denken. "Mal darauf zurück...wieso ich reden kann....ich bin ein Seelie der Stufe 4 und die können nun Mal reden, aber auch gedanklich mit ihren Gefährten kommunizieren. Bloß das mein Kleiner gerade hohes Fieber hat und flach liegt dort im Bett Süße!" Hatte sie jetzt noch mehr Fragen oder was!? "Wenn du mehr wissen willst...nimm die Pillen und hilf dann den Kleinen...der beantwortet dir sicher viel mehr als ich!" Fayé schnaupte. Plötzlich klopfte es (wieder mal) an der Tür und Fayé schnaupte genervt. "WAS!?" kreischte er. Er wollte nicht das Jemand ins zimmer platzte und schon garnicht JETZT...ich lag Oben ohne auf den Bett mit Fieber und ein fremdes Mädchen befand sich in meinen Privatgemach! "Er solle bitte in den Aufenthaltsraum kommen!" Schritte entfernten sich. Ich hatte es gehört und brachte es fertig mich wankent aufzusetzen. "Was ist..jetzt schon wieder!?" Irgentwie brachte ich es fertig mir ein Hemd anzuziehen und aufzustehen. Fayé sah mich fragent an. "Du willst doch nicht in diesen Zustand da runter!" Ich winkte ab und sah zu den Mädchen...ihr Name...ich hatte ihn vergessen....."Bleib hier...bei ihr solange!" "WAS!?" *ROMMS* Die Tür war zu!


>>>> Academy Skylight/Der Aufenthaltsraum


"Reden" *Denken* *Kommunizieren mit Fayé*

"Fayé Redet"  *Fayé denkt* *Kommunizieren mit Tristan*

Mich zu treffen ist Schicksal.
Mich zu lieben ist Mut.
Mich zu bekommen ist Geduld.
Mich zu haben ein Traum.
Mich zu verlieren: Dein Untergang!
Nach oben Nach unten
http://fantasyacademy.forumieren.com
Chisana
NEULING


Anmeldedatum : 10.02.13
Anzahl der Beiträge : 21

Charakter
Name: Chisana Lyra Dragneel
Alter: 17 Jahre
Gesinnung: Gut

BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   So Dez 07, 2014 3:11 pm

In meinen Kopf brummte alles und ich hatte fürchterliche Kopfschmerzen, welche für mich unerträglich waren. Ich konnte kaum denken und zum anderen war mir noch leicht übel, was wohl vom Sturz vorhin herrührte, welchen ich genauso vergessen hatte. Was ich alles war nehmen konnte war, das dieser Junge ging und mich alleine ließ mit diesen?... diesen...ähm. Egal ich seufzte innerlich und legte mich hin, wo ich kaum jemanden zuhörte und nur meinte " Tut mir leid, aber können wir später über irgendwas Reden? ich habe Kopfschmerzen. Die hatte ich wirklich und ich hoffte diese kleine Wesen im Zimmer verstand dies auch etwas. Ich legte mir einen Arm über meine Augen und Atmete Ruhig ein, wo ich versuchte an besser nichts zu denken. Dies gelang mir teilweise, das es nur noch leicht puckerte und ich langsam beginnen konnte zu Denken. ich sollte hier besser nicht liegen bleiben oder doch? ich wusste nicht mal mehr, was richtig nun war oder wie ich normalerweise Reagieren würde. Also stand ich auf und ging langsam zu einem Fenster, vor welchen ich mich hinstellte und raus schaute. Einige Vogel konnte ich sehen und denn Blauen Himmel sehen, was mich an irgendwas erinnerte. Der Junge eben hatte genauso Blaue Augen gehabt oder nicht? und wieso dachte ich nun bitte daran? Nun ich hatte keine Ahnung, aber mein Herz hüpfte wieder und beschleunigte sich, wenn ich an ihn dachte. Wieder seufzte ich leise und lehnte mich gegen eine Wand und beobachtete weiter raus, denn was sollte ich sonst machen? So gesehen war ich hier alleine, außer dieser kleinen Gestallt war keiner weiter da. Wer bin ich nur und wer ist er?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tristan´s Zimmer!   Heute um 9:32 am

Nach oben Nach unten
 
Tristan´s Zimmer!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zero´s Zimmer
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Illyasviel von Einzbern´s Zimmer
» Zimmer Nummer 314

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Aslan Academy :: Die Jungen Wohnbereich-
Gehe zu: